Ein würziges Vergnügen

Es ist Herbst. Es wird langsam kalt draußen und was passt da besser als ein Schokoladenkuchen. Da klassisches natürlich viel zu simpel und öde ist, hab ich heute für Euch eine neue Variante. Es vereint, die Süße der Schokolade mit der Würze der Orange. Aber halt, seit wann sind Orangen denn würzig? Seit heute. Sie wurden über Nacht in einem Gewürzsud eingelegt, der sie nicht nur schöner aussehen lässt, sondern auch für den richtigen Pep sorgt. Aber nun ran ans Rezept.

Und so sieht das Meisterwerk fertig aus. Das hätte auch der Bäcker nicht besser hinbekommen. Foto: Christiane Reinert

Und so sieht das Meisterwerk fertig aus. Das hätte auch der Bäcker nicht besser hinbekommen. Fotos: Christiane Reinert

Für den Gewürzsud:
300 ml Wasser
4 bis 6 geknackte Kardamomkapseln
3 bis 4Sternanis
2 Stangen Zimt
1 Vanilleschote
1 Chilischote
5 El Grenadine-Sirup
150g Zucker
4 saftige Orangen

Für den Biskuit:
3 Eier
75g Zucker
80g Mehl
1 TL Backpulver
20g Kakaopulver

Für die Creme:
100g Zartbitter-Schokolade
1 Tl Agar Agar
2 Eiweiß
50 Zucker
250g Mascarpone
1 EL Spekulatius-Gewürz

Rezept:

Für den Sud kocht man das Markt einer Vanilleschote mit dem Rest der Gewürze und dem Zucker in 300ml Wasser auf. Für fünf Minuten kochen lassen. Während dessen enthäutet ihr die Orangen, so dass nichts weißes mehr über ist. Ein wenig von der Schale (auch ohne das Weiße) in dünne Streifen schneiden. Von der einen Orange kann der Saft mit zu dem Sud gegeben werden und die fünf Esslöffel Grenadine-Sirup dazu geben. Die Orangen und die Schale in eine Schüssel geben und den Sud drüber gießen. Nun beschwert ihr die Orangen mit einem Teller, damit sie schön im Sud liegen können und stellt sie im Kühlschrank kalt.

Die Orangen über Nacht, besser zwei bis drei Tage im Sud ziehen lassen. Foto: Christiane Reinert

Die Orangen über Nacht, besser zwei bis drei Tage im Sud ziehen lassen.

Für den Boden schlagt ihr den Zucker und die Eier für cirka fünf Minuten cremig. Das Mehl mit dem Backpulver und Kakao vermengen und langsam zur cremigen Ei-Masse geben. Den fertigen Teig in eine 20cm breite Springform geben und in einem auf 150 Grad vorgeheizten Backofen für etwa 25 Minuten backen. Anschließend den Boden auskühlen lassen.
Für die Creme die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Das Eiweiß steif schlagen. Das Agar Agar mit 4 Esslöffeln Sud aufkochen lassen. Die Schokolade mit der Mascarpone, Zucker, Agar-Sud und Spekulatius-Gewürz vermengen. Danach vorsichtig das Eiweiß unterheben.

Den Boden mit dem Sud beträufeln. Foto: Christiane Reinert

Den Boden mit dem Sud beträufeln.

Den Boden in der Mitte teilen und ein bis zwei Esslöffel des Sudes auf beide Hälften träufeln. Die Mascarpone-Masse auf den Böden verteilen. Die Orangen werden in dünne Scheiben geschnitten und auf die Böden verteilt. Abschließend die eine Hälfte auf den anderen Boden setzen und ein wenig der dünn geschnittenen Schale zu zierte obendrauf setzen.

Da möchte jeder sofort reinbeißen.

Da möchte jeder sofort reinbeißen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s